english version

Tätigkeiten

Beruflich beschäftige ich mich der Entwicklung, Bereitstellung und Nutzung von Informationsmanagement-Lösungen für die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).


Bislang habe ich mich in zahlreichen Projekten mit unterschiedlichen Aspekten des Informationsmanagements auseinandergesetzt:

Ich arbeitete strukturell-inhaltlich an Projekten in den Bereichen Mediengeschichte, elektronische Demokratie sowie Kulturinformatik. Meine Ausarbeiteungen umfaßten Recherche in Informationsbeständen, Organisation von Informationen in unterschiedlichen Formen (Klassifikation, Ontologie, Matrix), Datenmodellierung, sowie die Gestaltung von Benutzeroberflächen als Hypertext.

Infiormationsvisualisierung oder multimediale Kiosk-Anwendung kamen dabei als Methodenset zum Einsatz. Die Ergebnisse nahmen bislang unterschiedliche Formen an, und reichen von digitaler Kunst, über Forschungsdokumentation, virtuelle Ausstellung bis hin zu diversen online-Portalen und Produktkatalogen. Die implementierten Software-Lösungen basierten u.a. auf Technologien: XHTML/PHP/JavaScript/XML/RSS/RDF/MySQL

 Tätigkeits- und Kenntnisprofil

(Auswahl aktueller und vergangener Tätigkeiten)

  • Software-Entwicklung im Bereich Informationsmanagement
    als Angestellter der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

    Neugestaltung der Website der ZAMG.

    Meine Tätigkeiten umfaßten und umfassen: Programmierung eines Content Management-Systems, Erstellung der Informationsarchitektur u. Umsetzung eines barrierearmen, graphischen Layout, Organisation der automatisierten Dateneinspeisung.

    Wesentliche Neuheiten und Verbesserungen für die Website-Benutzer:

    • Berücksichtigung von Grundsätzen der Barrierefreiheit (vollständiger Verzicht auf HTML-framesets sowie lediglich marginaler Einsatz von Tabellen zu Zwecken des Layout.)
    • zweisprachige Metadaten- u. Volltextsuche - eingebunden mittels der Software htdig.
    • vollständige Neuordnung der lnformationsbestände in nunmehr acht Hauptkategorien, davon vier themenbezogene, welche die kostenlosen Informationen für die österreichische Bevölkerung bereithalten. In den zusätzlichen Website-Bereichen finden sich ein Produktkatalog, eine Forschungsdokumentation, Hinweise auf neue Informationen sowie ein historisches und gegenwärtiges Organisationsportrait der ZAMG.

  • PHP-gestütztes Semantic Web-Interface
    • Basistechnologie: Resource Description Format / Web Ontology Language
    • hierarchische Navigation
    • assoziative Verlinkung
    • boole'sche und fuzzy-logic-Suche
    • Visualisierung
    • Integration von Bildmaterial und Dateien
    • WCAG-Konformität

  • Neugestaltung des virtuellen Museums der Geschichte der Informatik
    Projektauftrag der Österr. Gesellschaft für Informatikgeschichte
    • Überführung von ca. 85.000-100.000 Datensätzen einer relationalen Datenbank in eine ontologie-basierte Wissensdatenbank
    • Neukonzeption des online-Auftritts (Informationsarchitektur, Software, Layout)

  • Weiterbearbeitung: Cultural Heritage Digitisation License
    Machbarkeitsstudie im Auftrag der Oesterreichischen Computer Gesellschaft
    (...) Weiters arbeitet die OCG seit Jahresende 2004 im Auftrag des BMBWK an einer Machbarkeitsstudie zum Thema "standardisierter, systemunabhängiger Training-on-the-Job-Kurs für kleinere und mittlere österreichische Kulturerbeinstitutionen". In Anlehnung an den Europäischen Computer Führerschein (ECDL) soll das Konzept einer CH@DL ("Cultural Heritage Digitisation License") entwickelt werden. Die Kursteilnehmer/innen sollen nach Absolvierung Hintergrundwissen und praktische Kenntnisse für die Planung, Steuerung und Durchführung von Dokumentations- und Digitalisierungsaktivitäten besitzen und ihr Wissen unabhängig von einer spezifischen Hard- und Software-Installation anwenden können. Ein wesentlicher Teil dieser Arbeit wird von Mag. (FH) Leonhard Huber durchgeführt.
    Quelle: Stockinger, Johann: OCG-Initiative "IT-Kultur und -Gesellschaft". In: OCG-Jahresbericht 2004, S. 16 (online) bzw. Beiblatt (print);
    weitere Quelle: ÖGDI Newsletter 02/2005, S. 21


    Ein längerer Artikel über CH@DL und das Portal "Kultur & Informatik" findet sich im OCG-Journal, Jg. 2005, Heft 2.

  • Schachfigur, Elefenbein, 18. JhdtMitarbeit am EU-IST-Projekt  Virtual Showcases - Presenting hybrid exhibits.

  • Interaktive Aufbereitung von Themen der Mediengeschichte für die medien.matrix sowie in diesem Zuge Zusammenstellung einer umfassenden medienhistorischen Datenbank:
    • 520 Texte (deutsch und englisch),
    • 1800 Bilder,
    • rund 70 Animationen/Videos,
    • rund 75 Musikbeispiele
    • und >200 bibliographische Verweise und Weblinks
    • zur Geschichte der Medien und ihrer sozio-kulturellen Verankerung, Nutzung und Wirkung. (Stand 04. Juli 2003)

  • Informations- und Wissensmanagement im Kulturerbe-Sektor
    siehe auch: Studentenprojekt "Neugestaltung des Inhaltsangebots des Forums Kultur & Informatik der Oesterreichischen Computer Gesellschaft"



bisherige Projekte

1995 Gestaltung der Website des BG Zehnergasse

1996 Einrichtung der eigenen Homepage im WWW

1997 "Lyrik & Bild", Internet-Galerie Klimt & Schiele

1998 Projekt "Natur schafft Wissen", multimediale Aufführung

  Audio-CD "Primo Vere"

  "MIDI-Paint": Auszeichnung beim Prix Ars Electronica (siehe Video-Beitrag), Preise bei der Oesterreischen Computer Gesellschaft und dem Computerwettbewerb der Arbeiterkammer NÖ

  "Europahaus Burgenland", Gestaltung eines Internet-Auftrittes

1998-2001 DigiArt, audio-visuelle Computerkunst & Webdesign gemeinsam mit dem Bad-Fischauer Musiker Andreas Pirringer

  Audio-CD "Touched by Sound"

1999 Homepage-Relaunch des FH-Studienganges Informationsberufe

  Gestaltung der Website des Joseph-Haydn-Konservatoriums

2000 "ArtRegia", Internet-Galerie für bildende Künstler

  "Skulptur.Net, artist's database & arts' info center"

  Kristalldruse, Homepage für den Münchner Mineralienhandel

  Bildungsserver, Datenbank über EU-Projekte an burgenländischen Schulen

2001-2002 Gestaltung eines Prototypen der medien.matrix
(Technisches Museum Wien), siehe auch: Diplomarbeit

2002 Koordination der Bildrecherche für die medien.matrix gemeinsam mit dem Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek


LV-Einheiten zu den Themen "Recherche im Internet", "Content Management" sowie "XML" im Rahmen des Schulprojektes "Intensivkurs Webdesign" des Bundesgymnasium Zehnergasse. (Siehe Presseartikel)

2003 Ausarbeitung eines Konzeptes zur Musikalisierung der medien.matrix

  Diplomarbeitsbetreuung:
Martina Pichler
: Literatur Online - Überblick und Perspektiven von Literatur im Internet
Birgit Mihalkovits: Anforderungsanalyse und Lösungsansätze für ein Internet-Portal österreichischer Kleinverlage.
 

URL: http:// infoprofessional.net/aktivit.php , druckbare Version
Erstellt am 20. Sep. 2002,
Letztes Update:
01. Dec. 2017